Dressurstadion

Das Springstadion ist vom Dressurstadion durch einen Wall getrennt und wird dadurch den unterschiedlichen Ansprüchen der Reiter und Pferden gerecht. Das durch einen Wall umgebende Dressurstadion und die dadurch gewonnene Ruhe, ist eine gute Vorraussetzung für einen sportlich fairen Wettkampf in der Dressur. Das Stadion besitzt 2 Turnierdressurvierecke und einen Dressurabreiteplatz. Die Vierecke haben Maße von 20 x 40 m und 20 x 60 m, das Abreiteviereck 30 x 60 m.

 

Neben dem Dressurstadion steht das Versorgungsgebäude der Reitanlage. Das Gebäude beinhaltet neben Wirtschaftsräumen und Toiletten auch einen Versammlungsraum sowie eine Küche. Das Haus ist an die neue Reithalle gegliedert und ermöglicht einen direkten Zugang zur Reithalle. Aus dem Versammlungsraum, ist das Viereck der Halle direkt einsehbar.

 

Dressurstadion

[zurück]